sda,

UBS investiert eine Milliarde in nachhaltige Projekte

Seidenproduzentin Vietnam Foto: cg

Die Grossbank UBS will privatwirtschaftliche Investitionen in die Bekämpfung von Hunger und Armut erhöhen. Der weltweit führende Vermögensverwalter kooperiert neu mit der Welt Bank bei Anlage-Portfolios für seine Kunden, wie die UBS am Montag in Davos mitteilte.

zB in:

 

https://www.blick.ch/news/wirtschaft/wef-2018-ubs-arbeitet-mit-weltbank-fuer-die-entwicklungsfinanzierung-zusammen-id7877868.html

 


Diese Artikel könnten ebenfalls interessant sein:

Der Schweiz fehlt Grippe-Impfstoff

SonntagsBlick / Blick

Wegen des Coronavirus ist das Interesse am Impfen gegen die kommende Wintergrippe immens. Doch die Dosen, die sich der Bund bisher gesichert hat, reichen nicht einmal für Risikogruppen. Gesunde unter 65-Jährige dürften leer ausgehen. Eine Rationierung ist absehbar.

weiterlesen

Glencore ist der grösste Trumpf der Kovi-Befürworter

SonntagsBlick / Blick

Die immer neuen Skandale um den Rohstoffgiganten Glencore spielen den Befürwortern der Konzernverantwortungs-Initiative in die Karten. Für den Ruf der Schweiz ist der Konzern womöglich eine Hypothek.

weiterlesen