sda,

UBS investiert eine Milliarde in nachhaltige Projekte

Seidenproduzentin Vietnam Foto: cg

Die Grossbank UBS will privatwirtschaftliche Investitionen in die Bekämpfung von Hunger und Armut erhöhen. Der weltweit führende Vermögensverwalter kooperiert neu mit der Welt Bank bei Anlage-Portfolios für seine Kunden, wie die UBS am Montag in Davos mitteilte.

zB in:

 

https://www.blick.ch/news/wirtschaft/wef-2018-ubs-arbeitet-mit-weltbank-fuer-die-entwicklungsfinanzierung-zusammen-id7877868.html

 


Diese Artikel könnten ebenfalls interessant sein:

«Ich habe Aktivismus im Blut»

SonntagsZeitung

Suzi LeVine, die neue Botschafterin der USA in Bern, sieht ihren Sprung aufs diplomatische Parkett nicht als Belohnung dafür, dass sie einst Spenden für Barack Obama sammelte.

weiterlesen

Angriff auf die Profiteure

SonntagsBlick / Blick

Muhammad Yunus will nicht, dass Schweizer Fonds mit Mikrokrediten Geld verdienen. Als Nobelpreisträger ist er auf diesem Gebiet eine Autorität.   Yunus hat mit seiner neusten Forderung Unruhe ins Schweizer Finanz-Establishment gebracht. 2006 erhielt der Ökonom aus Bangladesch für die von ihm propagierten Mikrokredite den Friedensnobelpreis. Nun fordert er, dass mit den Investitionshilfen für Arme … Continued

weiterlesen