Eco, SRF,

Freihandelsabkommen mit China: Ernüchterung macht sich breit

Die chinesische Wirtschaft wächst weniger schnell als erhofft. Die Börsen brechen ein, das Land ist in einer ernsthaften Krise. Dass China Massnahmen ergreift, um die eigene Wirtschaft zu schützen, spüren auch Schweizer Unternehmen. Trotz Freihandelsabkommen: Mit neuen Gebühren und immer komplizierteren Anforderungen schrecken chinesische Behörden Schweizer Unternehmen ab.Zollreduktionen etwa sind nur mit so grossem Mehraufwand erhältlich, dass viele Firmen lieber darauf verzichten. Betroffen sind vor allem die Medizinaltechnik-Industrie und die gewichtige Pharma- und Chemie-Branche.


Diese Videos könnten ebenfalls interessant sein:

Clearing-Stellen: Systemrisiko für das Finanzsystem

Eco, SRF

Wenn an einer Börse Aktien oder andere Finanzprodukte gehandelt werden, wird der Deal meist nicht direkt zwischen Käufer und Verkäufer abgewickelt, sondern über sogenannte Clearing-Stellen: Damit sind Clearing-Häuser gewichtige und neuralgische Knoten im Finanzsystem – sie tragen Milliardenrisiken. Das Problem: Einige wenige Clearing-Häuser wickeln den grössten Teil des Handels für gefährliche Zinsderivate ab. Kollabiert eines … Continued

weiterlesen

Bühler: Raus aus dem Klassenzimmer, rein in die Realwirtschaft

Eco, SRF

Das Industrieunternehmen Bühler in Uzwil geht neue Wege, um geeignete Lehrlinge zu finden. Das Unternehmen bietet Lehrern eine dreiwöchige Schnupperlehre an. Die Lehrer sollen so mehr über den Berufseinstieg erfahren und ihre Schüler besser beraten. Bühler erhofft sich davon besser qualifizierte Lehrlinge.

weiterlesen