sda,

Air China will Aktivitäten der Chinesen in der Schweiz fördern

Über den Wolken Peking-Zürich. Foto: cg

Air China will mit der neuen Verbindung zwischen Zürich und Peking die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den Ländern ausbauen. Weitere chinesische Firmen würden demnächst in die Schweiz kommen, sagte der Manager von Air China Zürich, Chen Ge.

Publiziert in zB:

Südostschweiz

Blick


Diese Artikel könnten ebenfalls interessant sein:

«Keine Signale für einen Abschwung»

Handelszeitung

Chris Kirk – Der CEO des Warenprüfers SGS ist sicher, dass das zweite Halbjahr noch besser ausfallen wird als das bereits gute 1. Semester. Zudem äussert sich Kirk zu Übernahmegelegenheiten und den Mehraufträgen, die wegen der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko bei SGS eingehen. Bundesrätin Leuthard über teureres Bahnfahren und Steuererhöhungen.

weiterlesen

Weibliche WEF-Leiterinnen: «Trump soll keine Ablenkung sein»

sda

Die sieben Frauen, die die Panels des Weltwirtschaftsforum in Davos leiten, fordern eine gerechtere Wirtschaftsordnung. Dazu zählt eine #MeToo-Kampagne gegen Korruption und Steuerhinterziehung. zB in: https://www.blick.ch/news/schweiz/wef-2018-weibliche-wef-leiterinnen-trump-soll-keine-ablenkung-sein-id7880422.html    

weiterlesen