Eco, SRF,

Freihandelsabkommen mit China: Ernüchterung macht sich breit

Die chinesische Wirtschaft wächst weniger schnell als erhofft. Die Börsen brechen ein, das Land ist in einer ernsthaften Krise. Dass China Massnahmen ergreift, um die eigene Wirtschaft zu schützen, spüren auch Schweizer Unternehmen. Trotz Freihandelsabkommen: Mit neuen Gebühren und immer komplizierteren Anforderungen schrecken chinesische Behörden Schweizer Unternehmen ab.Zollreduktionen etwa sind nur mit so grossem Mehraufwand erhältlich, dass viele Firmen lieber darauf verzichten. Betroffen sind vor allem die Medizinaltechnik-Industrie und die gewichtige Pharma- und Chemie-Branche.


Diese Videos könnten ebenfalls interessant sein:

Lehrplan 21: Lehrmittelverlage streiten um Millionen-Aufträge

Eco, SRF

Zu den Profiteuren des Lehrplanwechsels gehören die Verlage, die neue Lehrmittel herstellen. In diesem Markt kämpfen fünf kantonale Lehrmittelverlage und Private mit ungleichen Spiessen. Denn das Rennen machen Lehrmittel, die von den Kantonen für obligatorisch erklärt werden. Privatverlage kritisieren, dass Kantone wie Zürich und St. Gallen für die Werke ihrer eigenen Verlage eine Absatzgarantie geben.

weiterlesen

Banken: Mehr Eigenmittel helfen Volkswirtschaft

Eco, SRF

Grossbanken-Vertreter wiederholen es ständig: Mehr Eigenmittel verteuerten Firmenkredite – ergo leide die Volkswirtschaft, wenn Banken mehr Eigenmittel aufbauen müssten. Doch die Kantonalbanken beweisen das Gegenteil: In den letzten Jahren haben sie die Grossbanken bei der Vergabe von Firmenkrediten an KMU überholt. Und das bei deutlich höheren Eigenmittelquoten.

weiterlesen