sda,

Stimmrechtsberater ISS wehrt sich gegen mehr Transparenz

Mangelnde Transparenz über Doppelrolle. Foto: cg

Der weltgrösste Stimmrechtsberater ISS will seine Doppelrolle bei Firmen nicht öffentlich machen. Die von der Schweizer Börse geplante Transparenzrichtline fördert laut ISS gar die Voreingenommenheit bei Stimmrechtsempfehlungen.

Publiziert in zB:

NZZ

Cash


Diese Artikel könnten ebenfalls interessant sein:

Wie Versicherungen mit dem Wagnis Sport umgehen

sda

Downhill-Biken, Base-Jumping, Quadrennen: Was früher noch als exotisch galt, ist heute ein Breitensport. Doch ausserhalb der Unfallversicherung können Unfälle teuer werden. Wann dies der Fall ist. Publiziert in zB: Bilanz

weiterlesen

Absage für anonyme Bewerbungen

sda

Bei Schweizer Firmen laufen Bewerbungsprozesse weiterhin nicht anonym ab. Publiziert zB: https://bazonline.ch/wirtschaft/standard/Absage-fuer-anonyme-Bewerbungen/story/10908975

weiterlesen