BernerZeitung,

Schweizer Firmen umarmen UNO

Umwelt- und Menschenrechtsinitiativen boomen. In der Schweiz schmücken sich namhafte Firmen mit einem Qualitätsetikett der UNO. Die Fäden zieht der ehemalige ABB-Chef Gören Lindahl.


Diese Artikel könnten ebenfalls interessant sein:

Stimmrechtsberater ISS wehrt sich gegen mehr Transparenz

sda

Der weltgrösste Stimmrechtsberater ISS will seine Doppelrolle bei Firmen nicht öffentlich machen. Die von der Schweizer Börse geplante Transparenzrichtline fördert laut ISS gar die Voreingenommenheit bei Stimmrechtsempfehlungen. Publiziert in zB: NZZ Cash

weiterlesen

Proteste gegen Blocher in der Schweiz eskalieren

Die Welt

Linksautonome verhindern Kundgebung der rechts-konservativen Volkspartei SVP – 21 Verletzte und 42 Festnahmen

weiterlesen