SonntagsBlick / Blick,

SBB-Urgestein Toni Häne (66) geht in Pension – gestartet als Beamter mit rotem Hut

Zürich-Bern in Covid19-times

Mit dem Ruhestand von Toni Häne verlieren die SBB ihr Aushängeschild für Beständigkeit. Häne schmerzen die derzeit halbvollen Züge. Doch nächstes Jahr würde wieder das Vorpandemie-Niveau erreicht. Das Wachstum erfordere aber, Bahnhöfe und den Taktfahrplan neu zu denken.


Diese Artikel könnten ebenfalls interessant sein:

Die Mitarbeiter wollen Freiheit, die Chefs sparen

SonntagsBlick / Blick

Sich als flexiblen Arbeitgeber zu zeigen, gehört zum guten Ton. Doch wollen Firmen, die ihre Mitarbeiter wegen Corona ins Homeoffice senden mussten, diese Arbeitsform etablieren? Die Zustimmung ist gemäss einer Studie gross – aber auch die Erwartung, damit zu sparen.

weiterlesen

Start-up-Gründerin Lea von Bidder: «Wer eine bessere Lösung hat als die Quote, soll sie bringen»

SonntagsBlick / Blick

Mit 28 Jahren hat die Zürcherin Lea von Bidder geschafft, wovon viele Frauen nur träumen. Das US-Wirtschaftsmagazin «Forbes» zählt die Mitgründerin von Ava zu den wichtigsten Jungunternehmern. Dennoch sieht sie bei der Gleichstellung zu wenig Fortschritte.

weiterlesen