Handelszeitung,

Ein Diplomat in konstantem Wandel

Martin Dahinden cc

Martin Dahinden – Erstmals werde er sicher länger als vier Jahre in einem Job bleiben, sagt der neue Chef der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (Deza). Er gilt bei einigen Mitarbeitern als knallharter Sanierer, mag Abwechslung und kann Ja-Sager nicht ausstehen. 


Diese Artikel könnten ebenfalls interessant sein:

Nur der Chef ist keine Flasche

SonntagsBlick / Blick

Die Schweiz ist auf dem Weg zu einer Kreislaufwirtschaft bei den PET-Flaschen. Der grosse Sprung, der Erdöl für die Herstellung mehr und mehr erübrigt, bringt Europas modernste PET-Reycling-Anlage im Glarnerland.

weiterlesen

Corona-Krise gefährdet den Übertritt in die Berufslehre

SonntagsBlick / Blick

Der Bewerbungsprozess für die Berufsbildung ist ins Stocken geraten. Lehrbetriebe schliessen seit Wochen kaum mehr Lehrverträge ab. Sie können keine Eignungstests und kein Selektionsschnuppern durchführen. Dabei müssten Jugendliche vor der Berufswahl Gas geben können.

weiterlesen