sda,

Air China will Aktivitäten der Chinesen in der Schweiz fördern

Über den Wolken Peking-Zürich. Foto: cg

Air China will mit der neuen Verbindung zwischen Zürich und Peking die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den Ländern ausbauen. Weitere chinesische Firmen würden demnächst in die Schweiz kommen, sagte der Manager von Air China Zürich, Chen Ge.

Publiziert in zB:

Südostschweiz

Blick


Diese Artikel könnten ebenfalls interessant sein:

Start-up-Gründerin Lea von Bidder: «Wer eine bessere Lösung hat als die Quote, soll sie bringen»

SonntagsBlick / Blick

Mit 28 Jahren hat die Zürcherin Lea von Bidder geschafft, wovon viele Frauen nur träumen. Das US-Wirtschaftsmagazin «Forbes» zählt die Mitgründerin von Ava zu den wichtigsten Jungunternehmern. Dennoch sieht sie bei der Gleichstellung zu wenig Fortschritte.

weiterlesen

Russen steuern Erdgas von Zug aus

Die Welt

Gasmarkt Der russische Erdgasmulti Gazprom will mit der neu in Zug gegründeten Gesellschaft Shtokman Development eines der grössten Erdgasfeder der Welt erschliessen. Fliessen werden neben Gas auch Steuereinnahmen.

weiterlesen