sda,

UBS investiert eine Milliarde in nachhaltige Projekte

Seidenproduzentin Vietnam Foto: cg

Die Grossbank UBS will privatwirtschaftliche Investitionen in die Bekämpfung von Hunger und Armut erhöhen. Der weltweit führende Vermögensverwalter kooperiert neu mit der Welt Bank bei Anlage-Portfolios für seine Kunden, wie die UBS am Montag in Davos mitteilte.

zB in:

http://www.luzernerzeitung.ch/nachrichten/wirtschaft/ubs-1-mrd-in-entwicklungsfinanzierung;art46442,1186589


Diese Artikel könnten ebenfalls interessant sein:

„Alle Firmen müssen dazu beitragen, die Jungen an Bord zu holen“

SonntagsZeitung

Laurent Freixe, Nestlé-Chef Europa, über die Geissel Jugendarbeitslosigkeit und «Alliance for Youth», die grösste europäische Wirtschaftsinitiative für neue Jobs.

weiterlesen

Die Lawine der Trendsportangebote rollt

AP/sda

Die Jahrtausendwende, technische Aufrüstung und neue Angebote sollen in den Schweizer Wintersportgebieten den Lawinenwinter 1999 vergessen machen. Die Branche zeigt sich vor allem mit dem Buchungsstand für den Jahreswechsel zufrieden. Allerdings wird ein Trend zu kurzfristigerer Planung der Gäste beobachtet.

weiterlesen